»Skandal bei Hofe - Die Flucht der Luise von Toscana, Kronprinzessin von Sachsen« - Sonderausstellung im Schlossmuseum

Wann:
Fr 28.04.2017 bis So 05.11.2017
10:00 - 18:00 Uhr
(Mo. geschlossen)
Wo:
Schloss & Park Pillnitz Dresden auf Karte zeigen
Preise:
Für Kinder geeignet:
nein
dauerausstellung Dauer-Ausstellung
dauerausstellung Ausstellung

Am 5.11. mit ermäßigtem Eintritt!

Gemeinschaftsprojekt Schloss & Park Pillnitz, Sächsisches Staatsarchiv-Hauptstaatsarchiv Dresden, Nationalarchiv Prag, Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Dresden

Das Schlossmuseum Pillnitz widmet Luise von Toscana (1870-1947) anlässlich ihres 70. Todestages eine Sonderausstellung.

Luises Schicksal ist berührend und skandalös zugleich. 1887 hatte die siebzehnjährige Luise von Toscana, Erzherzogin von Österreich, Kronprinz Friedrich August von Sachsen auf einem Ball im Schloss Pillnitz kennengelernt. Vier Jahre später heiratete sie und folgte ihm nach Dresden. Heimatlosigkeit war ihr in die Wiege gelegt, denn schon ihr Vater hatte sein geliebtes Florenz verlassen müssen. In Dresden litt sie extrem unter ihrem frömmigen Schwiegervater Georg. Luise verliebte sich in den Lehrer ihrer Kinder. Schwanger brannte sie kurz vor Weihnachten 1902 mit ihm durch, verließ ihren Mann und ihre fünf Kinder. Damit machte sie Den unverzeihlichen Fehler ihres Lebens, den sie ihr ganzes Leben lang bereute. Nach ihrer Flucht wurde Luise von der Kriminalpolizei überwacht. Die Presse Europas stürzte sich auf den Skandal. Sie galt als Femme fatale der Nation, die aus ihrem Umfeld, dem höfischen Zeremoniell, ausgebrochen war. Es gab sogar Morddrohungen gegen Luise und Bedienstete des Königshauses. Das Drama weitete sich aus: zuerst wollte Luise nicht zurück nach Sachsen, kurze Zeit später blieben die Türen für immer verschlossen. Schwiegervater und Gatte sorgten dafür, dass die Ehe bereits im Februar 1903 geschieden wurde. Ihre im Mai 1903 geborene Tochter musste 1907 nach Sachsen zurückgeführt werden. Friedrich August wurde 1904 König, 1918 dankte er ab. Auch Luises zweite Ehe mit dem Komponisten Enrico Toselli scheiterte. Luise starb 1947 vereinsamt und mittellos in Brüssel. In Sachsen konnte die Erinnerung an sie nicht ausgelöscht werden, das Café Toscana und der leider 2015 geschlossene Luisenhof legen davon Zeugnis ab.

Die Sonderausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Schloss & Park Pillnitz, Hauptstaatsarchiv Dresden & Nationalarchiv Prag. Zahlreiche Leihgeber stellen Objekte zur Verfügung. Gemälde der Protagonisten halten im Schloss Pillnitz Einzug. Medaillen, die anlässlich der Hochzeit und der Geburt mehrerer Kinder geprägt wurden, werden ausgestellt. Möbelstücke und private Gegenstände Luises und Friedrich Augusts stammen aus der kleinen Wohnung, die man dem Kronprinzenpaar im Schloss Weesenstein eingerichtet hatte. Bisher unbekannte Fotos, Briefe, Urkunden und Schriftstücke werden gezeigt.

Ausstellungszeitraum
28. April bis 5. November 2017
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet

 

Tagesticket »Schloss & Park Pillnitz«
8,00 €, ermäßigt 6,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei
inkl. Schlosspark, Palmenhaus, Schloss- und Kunstgewerbemuseum

 

 

Im Übrigen zeigt Schloss Weesenstein aktuell die Kunstschätze des Schwagers der Luise von Toscana, Johann Georg von Sachsen. Lassen Sie sich von der Ausstellung »Ein Prinz im Orient. Johann Georg von Sachsen als Reisender, Sammler und Schlossbesitzer« in eine andere Welt entführen.

 

 

 

 

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Dresden (Stadtzentrum)  (15 km)

Informationen zur Ankunft:

ÖPNV

  • Buslinie 63: Haltestelle "Leonardo-da-Vinci-Straße" oder "Pillnitzer Platz" oder "Schloss Pillnitz"
  • links der Elbe Buslinie 88 oder Straßenbahnlinie 2: jeweils bis zur Endstation, anschließend Fähre über die Elbe 
  • aus Pirna Buslinie P: Haltestelle "Leonardo-da-Vinci-Straße" oder "Pillnitzer Platz"
  • Die Verbindungsauskunft finden Sie unter www.dvb.de

PKW

  • Autobahn A4: Abfahrten Dresden-Hellerau oder Dresden-Altstadt, weiter in Richtung Pillnitz
  • Autobahn A17: Abfahrt Pirna, weiter Richtung Radeberg, Ausfahrt Graupa, weiter nach Pillnitz

Parken

  • Parkplatz Leonardo-da-Vinci-Straße für PKW (gebührenpflichtig)
    Hinweis: Das Campen und Übernachten in Fahrzeugen ist auf diesem Parkplatz strikt verboten!
  • Parkplatz Lohmener Straße für PKW+Busse (gebührenpflichtig)
    Hinweis: Auf diesem Parkplatz ist das einmalige Übernachten in Fahrzeugen gestattet. Bitte benutzen Sie die WC-Anlagen (tagsüber geöffnet) und halten den Parkplatz sauber!
  • Behindertenparkplätze auf beiden Parkplätzen sowie am Fähranleger und auf dem Schlossvorplatz (August-Böckstiegel-Str. 2)

Dampfer 

  • Die Dampfer der Sächsischen Dampfschifffahrt fahren auch direkt zum Schloss Pillnitz - königlicher kann man kaum anreisen! Ganz romantisch gelangen Sie ab 19.11. immer donnerstags mit den Lichterfahrten zum Christmas Garden Dresden. Tickets (inkl. Eintritt für den Christmas Garden) gibt's hier.

Busse der Stadtrundfahrt

  • Wenn Sie das erste Mal in Dresden sind, empfiehlt sich eine Stadtrundfahrt zu den Highlights und Kulturdenkmälern der Landeshauptstadt.
    www.stadtrundfahrt.com

Fahrrad oder zu Fuß

  • Schloss & Park Pillnitz liegt ideal für Fahrrad- und Wanderfreunde. Einfach immer an der Elbe entlang, auf dem historischen Treidelpfad oder den Elbradweg.
    www.elberadweg.de

Unser Anreisetipp: Ganz romantisch gelangen Sie ab 19.11. immer donnerstags mit dem Dampfer zum Christmas Garden. Tickets für die Lichtenfahrten der sächsischen Dampfschifffahrt (Eintritt Christmas Garden inklusive) gibt's hier.

Veranstaltungsort

Schloss & Park Pillnitz Dresden

August-Böckstiegel-Straße 2 | 01326 Dresden

+49 (0) 351 2613-260
pillnitz@schloesserland-sachsen.de